DNA Fragmentations-Test

 

Zahlreiche klinische Studien haben gezeigt, dass eine vermehrte Fragmentation (Beschädigung) der DNA gehäuft bei infertilen und subfertilen Männern auftritt. Der DNA Fragmentations-Index (SDFI) wird als Marker für die Spermienqualität verwendet und kann einen Hinweis auf die Erfolgschancen bei einer Fertilitätstherapie liefern. Da die Relevanz des Test für die Voraussage der Erfolgschancen einer Fertilitätstherapie aber noch nicht eindeutig bewiesen ist, wird dieser Test nicht routinemässig bei jedem Spermiogramm gemacht, sondern nur auf Empfehlung des behandelnden Arztes durchgeführt.

Faktoren dafür, ob ein DNA-Fragmentations-Test sinnvoll ist sind:

  • Unerklärte Kinderlosigkeit
  • Gestoppte oder gehemmte Entwicklung in der Embryonal-Phase nach IVF-/ICSI-Behandlung
  • Mehrere erfolgslose IVF-/ICSI-Zyklen
  • Habitueller Abort
  • Fortgeschrittenes Alter
  • Krampfadern im Hodenbereich (Varikozele)
  • Eingeschränkte Spermienqualität
  • Kontakt mit toxischen Substanzen

Übersicht