Erfolgsaussichten

Am UniversitätsSpital Zürich beträgt die klinische Schwangerschaftsrate nach IVF und nach ICSI rund 40%. Da eine Kinderwunschtherapie mehrere Behandlungszyklen umfassen kann, ist die Gesamtschwangerschaftsrate selbstverständlich höher. So kann an unserem Zentrum 7 von 10 Paaren der Kinderwunsch erfüllt werden. Je nach den Gründen der Kinderlosigkeit kann die Schwangerschaftschance aber massiv nach unten abweichen. In bestimmten Fällen müssen wir Paaren deshalb von einer Behandlung abraten.

Schwangerschaftstest

Sicher kann eine Frühschwangerschaft nur durch eine Hormonbestimmung im Blut erkannt werden. Deshalb bitten wir unsere Paare, bei uns oder bei ihrem/ihrer Arzt/Ärztin 14 Tage nach dem Embryotransfer Blut für einen Schwangerschaftstest abnehmen zu lassen, sowie uns zu verständigen, wenn am Zyklusende eine Blutung eintritt. Urinschwangerschaftstests sind heute zwar ebenfalls zuverlässig, erreichen aber nicht die Sicherheit des Blutschwangerschaftstests. Ausserdem ermöglicht uns die Höhe des Schwangerschaftshormons eine erste Orientierung, ob mit der Schwangerschaft alles in Ordnung ist.

Übersicht