Organisation und Kosten

Wenn ein Behandlungszyklus vereinbart ist, melden Sie sich bitte telefonisch am 1. oder 2., spätestens aber am 3. Tag der Periodenblutung bei uns an. Noch offene Fragen können hierbei geklärt werden.

Für die Durchführung der Behandlung benötigen wir die von beiden Partnern gemeinsam unterschriebene «Einverständniserklärung» sowie, falls gewünscht, die Vereinbarung «Aufbewahrung von befruchteten Eizellen im Vorkernstadium». Die entsprechenden Formulare werden wir Ihnen rechtzeitig aushändigen.

Pro Behandlungszyklus muss für eine IVF am UniversitätsSpital Zürich mit Kosten von ca. CHF 5'000.- bis 7'000.- gerechnet werden. Ein Behandlungszyklus umfasst:

  • die Durchführung und Überwachung der Hormontherapie (Stimulation),
  • die Gewinnung der Eizellen (Punktion),
  • die Kultivierung von Eizellen und Embryonen (Labor) sowie
  • die Übertragung der Embryonen in die Gebärmutter (Transfer).

Die Kosten für das allfällige Einfrieren und Aufbewahren von überzähligen befruchteten Eizellen (Kryokonservierung von Vorkernstadien) betragen zusätzlich CHF 700.- mit jährlichen Aufbewahrungsgebühren von CHF 400.-.

Zusätzliche Kosten entstehen durch die

  • für die Stimulation notwendigen Hormone

Je nach Art und benötigter Menge können die Kosten zwischen CHF 1'000.- und CHF 2'000.- schwanken. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Unterschiede der verschiedenen Produkte vor Behandlungsbeginn.

Wichtig: Alle diese Kosten werden von den Krankenkassen nicht übernommen und müssen selbst getragen werden.

Übersicht