Social Freezing – Einfrieren unbefruchteter Eizellen

Mit Social Freezing können Sie Ihre Chancen auf ein Kind bewahren, auch wenn Ihr Kinderwunsch erst über 35 aktuell werden sollte. Denn ab dem 35. Altersjahr nimmt die Fruchtbarkeit schnell ab. Mit den klassischen Kinderwunsch-Behandlungsmethoden können wir diese Reduktion leider nicht voll ausgleichen. Wenn Sie aber rechtzeitig daran denken, können wir Ihnen mit dem Einfrieren und Aufbewahren Ihrer Eizellen in vielen Fällen helfen, Ihre Fruchtbarkeit zu erhalten.

Es gibt viele gute Gründe für das Sozial Freezing. Auch wenn Ihre Eizellen aufbewahrt sind, ist es in jedem Fall sinnvoll, dass Sie erst auf diese Reserve zugreifen, wenn sich Ihr Kinderwunsch auf natürlichem Weg nicht erfüllt.

Beim Social Freezing entsprechen Vorgehen, Chancen, Risiken und Kosten weitgehend der IVF. Sie können sich gerne dort orientieren. Im Unterschied zur IVF wird der Ablauf nach der Gewinnung der Eizellen jedoch unterbrochen und erst mit dem Aktuell werden Ihres unerfüllten Kinderwunsches wieder fortgesetzt.

Weitere Fragen zum Social Freezing beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Für dieses Gespräch können Sie sich telefonisch (044 255 50 07) oder per E-Mail (endo@usz.ch) anmelden.