Embryotransfer

Embryotransfer


Der Embryotransfer erfolgt in der Regel ohne Narkose, ist ähnlich einer gynäkologischen Untersuchung und dauert meist nur wenige Minuten. Die Patientin kann auf einem Monitor beobachten, wie ihre Embryonen für den Transfer vorbereitet werden. Um optimale Bedingungen d.h. kurze Transportwege für die Embryonen zu schaffen, wird der Embryotransfer direkt neben dem Labor durchgeführt. Kurz nach dem Embryotransfer darf die Patientin in Begleitung die Klinik verlassen.