Studie2 (BLEE)

Sie haben die Magersucht erfolgreich in den Griff bekommen?
Helfen Sie mit, künftige Generationen aufzuklären.

Im Rahmen der Studie „Psychobiologische Zusammenhänge zwischen gezügeltem Essverhalten und dem weiblichen Hormonhaushalt bei Frauen im mittleren Lebensalter" suchen wir Probandinnen im Alter zwischen 40 bis 60 Jahren, die in ihrer Lebensgeschichte an Magersucht gelitten haben.

In dieser Studie untersuchen wir den Zusammenhang zwischen psychischen Merkmalen des Essverhaltens und den appetitregulierenden Hormonen. Deshalb werden Blutproben entnommen. Die Teilnahme ist freiwillig. Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt.

Aufwand:
Der Aufwand beträgt max. 5h. Die Untersuchung findet am Psychologischen Institut der Universität Zürich statt.

Entschädigung:
Sie erhalten eine professionelle Analyse Ihres Grundumsatzes und Ihrer Körperzusammensetzung. Zudem bekommen Sie als Dankeschön 50 CHF und ein Geschenk mit verschiedenen Kosmetikprodukten.

Bei Interesse und für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte unverbindlich:
mitten-im-leben@psychologie.uzh.ch